Startseite

Mittwoch, 1. Juli 2015

Gartenschaukelbank

Ich hatte vor einigen Jahren meiner Frau mal eine Schaukelbank gebaut und das ist mittlerweile ihr Lieblingsplatz. Man kann zu zweit darauf sitzen aber immer wenn mal noch jemand zu Besuch kam war die Frage wohin? Also eine 2. musste her. Erst wollte ich ja eine Schaukelbank bauen, die unten Schaukelkufen hat, aber mein Untergrund an der Stelle wo die hin soll ist nicht gemacht für sowas. Also wieder eine zum Aufhängen. Ich habe einen schönen Plan für eine Bank von Festool, davon nehme ich die Grundstruktur. Hierbei hat mir mal wieder sehr das Programm Bigprint von Matthias Wandel geholfen.

Als Holz habe ich Douglasie für den Terassenbau gewählt, das hällt ganz gut auch ohne Behandlung. 2 zusammen geleimte Balken, zweimal für das Rückenteil und zweimal für die Sitzfläche.

Danach einfach mit der Bandsäge aussägen. Ein paar Feinheiten noch mit dem Tellerschleifer und dem Bandschleifer nacharbeiten.

Die beiden Teile habe ich dann an der Überlappung jeweils hälftig abgetzt und verleimt. Irgendwie habe ich vergessen das zu Fotografieren.

Ach hier auf der anderen Kamera habe ich doch noch ein Bild gefunden.

Als zusätzliche Versteifung kommt im Rückenteil und in der Sitzfläche noch ein Querbrett hinzu.

Hier sieht man gut die Form und die 2 Versteifungen.

Die einzelnen Streben für die Sitzfläche habe ich aus den Dielen herausgeschnitten und die Ecken mit dem Fräser gerundet.

Mit einem kleinen selbstgebauten abstandsthalter werden die Straben uauf dei Grundform geschraubt.

Man sieht schon wo es hingehen soll.

Die Seitenteile sind für die Armlehne und noch mal zur Versteifung.

Oben und unten kommen Ösen dran zum Aufhängen.

Die Bank fertig noch im Keller.

Und hier wo sie hingehört. Sie ist zwar noch nicht endgültig einjustiert, ich muss noch Haken oben in die Balken machen, aber man kann schon Probe sitzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen