Startseite

Mittwoch, 1. April 2015

Enttäuscht.....von Werkzeuge für höchste Ansprüche.

Vielleicht ist mein Anspruch an Werkzeuge wirklich zu hoch, ich weis es nicht. Jedenfalls hält der Feststeller meiner Festool Oberfräse 1010 nicht mehr richtig.


Beim Fräsen kann es passieren das die Fräse entweder, je nach Druck, nach unten wandert oder nach oben. Da kann man den Feststeller anziehen wie man will.
Gestern wurde das meiner sündhaft teuren Frässchablone zum Verhängnis. Bevor ich es bemerkt habe, konnte man es riechen. Da war es aber schon zu spät: hier kann man es gut sehen.


Ich weis nicht, was ich von Festool erwartete, als ich gleich danach an den Service geschrieben habe. Aber einfach: Ich möge die Maschine zur Reparatur einschicken... naja.

Meine nächste Fräse wird wohl eher blau sein als schwarz-grün.


Kommentare:

  1. Hallo Achim,
    kann deinen Ärger gut verstehen. Wenn einem die Schablone dadurch kaputt geht, möchte man sowas wie "schicken sie es mal zu Service " nicht hören. Fakt ist aber, das kann dir bei jedem Hersteller passieren. Und ich bin nicht Festool Parteiisch. Habe fast nur Blau.

    Holzwerkerlichen Gruß
    Patrick

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Achim,

    auch ich kann deinen Frust wegen der zerstörten Schablone nachvollziehen. Sowas ist immer sehr ärgerlich. Deswegen würde ich nicht gleich den Hersteller der Oberfräse verteufeln. Ein Defekt kann dir bei jedem Werkzeug passieren, Ferndiagnosen und -instandsetzungen sind vermutlich auch für andere Anbieter schwierig.
    Festool bietet da - das kann ich aus eigener Erfahrung sagen - eine vorbildliche Reparaturabwicklung...

    Viele Grüße, Andi

    AntwortenLöschen
  3. Halo Achim,

    Du kannst nach eine "FabLab" in deiner Nähe suchen. Dort gibt es oft CO2-Laser, mit denen man sich die Schablonen für wenige Euro selbst lasern kann. Dabei bist du sogar vollkomme frei in der Gestaltung und kannst die Schablone genau auf dein Projekt abstimmen.

    Gruß Jean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jean,
      davon habe ich ja noch nie gehört. Gleich gegoogelt...da muss ich mal hin. Man lernt doch nie aus. Danke für den Tip.
      Gruß Achim

      Löschen
  4. Hallo Achim,

    wenn Du mich fragst, wird die Marke F. viel zu "überbewertet". Der Systemgedanke steht im Vordergrund. Aber bis man mal das Zubehör zusammen hat, ist man arm. Jedes Zusatz Stängelchen etc. kostet ein Vermögen. Für Handwerker die das abschreiben vielleciht kein Problem.

    Vor allem aber die OF1010 ist meines Erachtens eine Frechheit fürs Geld. Da kann jede kleine andere OF auf dem Markt mithalten. JEDE !
    Die OF1010 mit seinem billigen Blech Seitenanschlag, die 10tel genaue Tiefeneinstellung, die aber nur zum tauchen funktioniert. (Wurde halt drangebastelt weil es im Trend war und wohl vergessen wurde)
    Die Absaugung ist so lala. Was mich aber am meisten stört, jetzt hat Festool ja die CTL´s und CTM´s mit Ihrem 27 mm Schlauch. Die mag ich sogar sehr.
    Und der Anschluss der OF1010 ist oval und muss jedesmal drüber gewürgt werden.

    Also meine Entscheidung würde heute auch anders ausfallen.

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  5. eine entsprechende Frässchablone ist null-komma-nix selbst hergestellt. Wenn man das Geschick dazu hat. Sündhaft teuer sind 60 Euro auch nicht...und, wenn ein Gerät defekt ist, kann man nicht die kompltette Herstellerfirma ins schlechte Licht rücken. Meiner Meinung nach gehört eine solche Aussage nicht in einen Holzwerker-Blog.
    Hier kann man nur Werkstatthilfen aus Multiplex sehen, doch keine anspruchsvollen Projekte, die handwerliches Geschick voraussetzen. Eigentlich Schade....

    AntwortenLöschen
  6. Sali Achim

    Ich möchte meinen Komentar auf die Fräse beschrenken: Mit der Festomaschine ist man nicht nur wegen des abstehenden Griffes (bei nacharbeiten in hohräumen) eingeschränkt, auch die feststellfunktion ust nichtoptimal. Rede hier aus längerer erfahrung. Zur Blauen kann ich mich leider nicht äusern. Jedoch kann ich dir gelbe von DeWalt sehr ans Herz legen. Wenn Du die im praktischen kKoffer kaufst kosstet diese nur ca 400.- und du kannst alle Fräser und das Werkzeug darin verstauen. Ich Arbeite seit 5 Jahren mit dieser Maschine und ich bin sehr zufrieden damit!

    Viele Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen