Startseite

Mittwoch, 2. April 2014

Büro / Fotoschrank Teil 2

So, nun muss ich auch mal das Fotoschrankprojekt weiter dokumentieren.
Hier fräse ich die Nut für die Rückwand in die Seitenteile.








Die Innenwände werden angezeichnet....











..und dann die Lammellos gesetzt.

Die Auszüge habe ich jetzt schon befestigt da das im offenen Zustand viel einfacher geht als wenn der Schrank nur noch von vorn zugänglich ist.
Hier benutze ich auch zum ersten mal einen Zentrierbohrer und ich muss sagen, dass hätte ich schon früher machen sollen.
Hier der der Schrank mit allen Teilen. Nur noch die Rückwand fehlt.
 Schublade-Verleim-Aktion.
Die Schubladen werden bei den Vollauszüge von Grass mit diesen Haltern befestigt. Wenn man die Schublade genau nach den Vorgaben gefertigt hat, ist die Montage der Halter recht einfach.
Die beiden großen Schubladen sind jetzt eingehängt. Die obere kleinere hat eine Push to Open Auszug.

 Hier habe ich mir die Griffe für die beiden großen Schubladen gefräst.









Die Frontblende bekommen noch mit der Kreissäge Nuten zur Zierde eingesägt. Das habe ich bei Heiko Rechs Hifi-Möbel gesehen und wollte das mal ausprobieren.
 Macht sich auch ganz gut.
 Aus selbstklebenden Moosgummi schneide ich mir Streifen für die Inneneinrichtung der Fotoschubladen.
 Damit die einigermaßen gleichmäßig wird, stelle ich gegenüberliegende immer paarweise her.
 So in etwa wird es mal aussehen.
 Hier jetzt schon der fertige Schrank mit aufgesetztem Oberteil in meinem "riesen" Büro. Das Foto hab ich mit dem Handy gemacht. Leider kann ich nicht weiter zurückgehen um den ganzen Schrank aufs Foto zu bekommen.
In der Oberen kleine Schublade habe ich jetzt meine ganzen Ladegerät untergebracht
 In den unteren beiden meine Fotoausrüstung. Zu mindestens das, was ich oft brauche.

Neue Absauganlage 1

Neue Absauganlage 2
Neue Absauganlage 3

Mit meiner Staubabsaugung bin ich nicht so zufrieden. Das gibt jetzt mein neues Projekt. Da ich ja immer noch ein Fan von Cyclon Staubabscheider bin, habe ich wieder mal im Internet recherchiert und die Seite von William F. Pentz gefunden. Nach einem seiner Pläne (siehe unten rechts) habe ich meinen Cyclon entworfen.
Der Kegel wird einfach mit zusammengesteckten Kunststoff Blumentöpfe (Ja...Blumentöpfe :-) ) gebildet. Gibt genau den Kegel den ich brauche. Der Einlasszylinder werde ich aus Holz bauen. Hab ich mal bei Stumby Nubs gesehen.

Das Gebläse habe ich mir schon gekauft. Es ist ein 0,75Kw Gebläse von Bernado. Ich hoffe die Leistung reicht aus.

Die Leisten für den Zylinder schneide ich erst einmal aus Buche Leimholz mit der Kreissäge.


Die Abschrägung von 7.5 Grad mache ich danach auf der Bandsäge.

Hier noch mal ein kleines Video vom Schneiden der Leisten. In diesem Video sieht man auch meine neue Crosscut Sled (ich weis gar nicht wie man da in Deutsch dazu sagt). Gerade bei kleinen zu sägenden Sachen ist die wirklich praktisch.

 Die so gesägten Holzleisten habe ich dann mit der Klebeband-Technik zu einem Kreis verleimt, habe aber alle 6 Leisten den Kleber weggelassen so dass ich vier Teilkreise bekommen habe.

 Auf der Drechselbank habe ich dann einen Balken rund gedrechselt und mit doppelseitigem Klebend Schmirgelpapier befestigt.

 Damit konnte ich dann schön die Innenseiten der Viertelkreise bearbeiten. Danach werden die Viertel wieder zu einem Kreis verleimt.