Startseite

Dienstag, 28. Mai 2013

Neue Hebevorrichtung für die Kreissäge

Für meinen MFT hatte ich mir ja einen Anbau hergestellt, in dem man verschiedene Module einsetzen kann. Unter anderem einen Tischfräser und eine Kreissäge.


 Die Kreissägen wurde über eine Kippvorrichtung nach oben geführt und dann festgeklemmt. Die Einstellung war nicht so genau und auch schlecht zu bedienen. Also musste etwas anderes her. Aber wie?
Zuerst habe ich mit einer Gewindestange von unten Experimentiert die von einem Zahnrad und einer Kurbel angetrieben wurde. Das hat nicht so gut funktioniert. Dann habe ich an einen Heber wie bei einer Hebebühne gedacht und beim Bau ist mir dann diese vereinfachte Lösung eingefallen.


Und hier die Umsetzung


 Der schwenkbare Quader in dem die Gewindestange läuft, ist mit 2 eingeleimten Dübeln in den Seitenteilen nur eingesteckt. In der Form oder in der Spur wird das ganze mit den beiden Leisten gehalten.

 Hier noch mal von vorn. Man sieht auf dem schwenkbaren Quader die 8er Einschlagmutter..

 Hier sieht man wie das Kreissägemodul in den Modultisch eingesetzt ist. Von Dieter Schmid habe ich mir noch Schienen und Tools von INCRA bestellt. Wenn das fertig eingebaut ist, zeige ich noch ein paar Bilder. Ich habe etwa eine Schnitthöhe von 5cm.

 Die 2 gekontertern Muttern verhindern, dass die Gewindestange sich zur Kurbel durchdrückt. Die Kurbel hat auf der Innenseite eine Einschlagmutter und ist aus mit einer Mutter gekontert.