Startseite

Donnerstag, 7. November 2013

MFT3 Rolleinrichtung 1.Prototyp

Ich habe meinen 1. Entwurf noch einmal einfacher gemacht:

Durch den Hebel mit Exzenter wird die Grundplatte nach unten gedrückt und der Tisch steht dann auf den Rollen.

Das ist die Grundplatte, die über bzw unter die Querstange kommt. Die Querstange passt genau in die Nut.

Die Grundplatte wird hier auf meiner neuen Bosch GTX 10 auf länge gesägt.

  Bei der Flachdübel Fräsung für die Seitenteile ist mir aufgefallen, dass die Absaugung der Makita nach etwa 5 Fräsungen verstopft ist. Das gefällt mir nicht so gut. Muss man da einen Sauger anschließen?

Das kleine Rohr zum Auffangsack verstopft sich ebenfalls.

Hier der Prototyp von unten. Die Rollen liegen nicht auf... sieht man hier im Bild nicht so deutlich.

Der Hebel im "entspannten" Zustand.

 Der Hebel drückt die Rollenplatte nach unten und den Tisch nach oben.

Hier kann man deutlich sehen, dass die Tischbeine in der Luft hängen. Das simple Prinzip funktioniert also.
Jetzt muss ich nur noch einen für die andere Seite anfertigen und dann bin ich gespannt ob sich der Tisch auch bewegen lässt.

1 Kommentar:

  1. Ja, da muss ein Sauger dran. Die Stoffsäckchen haben nur Alibifunktion

    AntwortenLöschen