Startseite

Donnerstag, 12. Januar 2012

Vogel-Futterhaus Japanische Art II

Die Streben sind in die Auskerbungen eingeklebt und ausgerichtet.

 Für die Dachbretter hab ich mir auf der Kreissäge aus einem Douglasienbalken Brettchen gesägt.

Die Brettchen hab ich dann noch mit der Fräse an den Kanten eingepfalzt, damit sie besser auf dem jeweils unteren aufliegen. Dann mit PU-Leim angeleimt. Der schäumt ganz schön auf, so dass man später noch zu tun hat um die Überstände zu entfernen.

So..hier siehts schon ganz gut aus. War schon ne ganze Menge Arbeit.

Die Abschlusskuppel hab ich aus einem Block geschliffen und gefräst. Dann innen ausgehöhlt und aufgeklebt.
Ein ersten Anstrich hat es auch schon bekommen. Auf die Plattform kommt jetzt noch ein Rand.





Geschafft! Der letzte Anstrich ist drauf.

Jetzt muss ich nur noch einen guten Platz im Garten dafür finden.








Noch mal eine Ansicht von der Seite.


Kommentare:

  1. Wow! Ich möchte nicht wissen, wie viele Arbeitsstunden du da rein gesteckt hast. Aber lass' dir sagen: Das Ergbnis ist fantastisch! Ich würde mir Vögel anschaffen, nur um dieses Vogelhaus aufstellen zu dürfen. ;)

    Respekt!

    Gruß,
    AA

    AntwortenLöschen
  2. wirklich schöne arbeit...aber sauber halten und futter nachfüllen?

    AntwortenLöschen
  3. Sauber halten ist kein Problem...das Dach ist abnehmbar und Futter nachfüllen geht auch so. Das Ding ist groß genug.

    AntwortenLöschen