Startseite

Samstag, 23. April 2011

Terrasse Freundschaftshilfe

Bei einem Freund ist die Terrasse im Garten durchgemodert. Sein Garten liegt im alten Flußlauf der Nidda und die Sonne kommt nur ein paar Stunden dorthin, somit ist es sehr feucht. Eigentlich hat er das mit einem anderen Bekannten geplant, als es aber soweit war hat dieser ihn im Stich gelassen. Da die Bretter schon anfingen sich zu verziehen, hab ich mich durchgerungen meine Hilfe anzubieten.

Wie man sieht sind die Ausmaße nicht von schlechten Eltern. Die Ursprüngliche Terrasse wurde in 2 Abschnitten gebaut, deshalb die unterschiedlichen Grundgerüste. Das eine war aufgrund der gewaltigen Stärke der Balken noch brauchbar, für das zweite haben wir hier bereits eine Unterkonstruktion gebaut.

Hier sieht man einen vermoderten Balken. Den müssen wir raus schneiden und ersetzen.

Gesagt , getan. Mal sehen ob wir mit dem Rest von den alten Brettern was anfangen können.





Glück gehabt... 2 alte Bretter übereinander hatten genau die richtige Höhe. Da kommt dann noch ein alter Winkel dran, dann hält das.




So... 3 Nachmittage in der Sonne geschwitzt. Sieht doch schon ganz gut aus. Wer hätte gedacht, dass es im April schon so warm werden könnte. Die Treppenstufe versucht er dann noch alleine. Die Douglasienbretter bekommen dann noch einen Ölanstrich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen